Tänzerin Art Deco

Aus diversen Einzelteilen einer Chryselephantinen Art Deco Figur des Künstlers Joé Descomps soll wieder eine Tänzerin werden. Unter anderem gibt es verschiedene Beschädigungen an der Hand, am Arm sowie am Kopf. Es fehlen außerdem ein Finger sowie ein weiterer Gegenstand in der ausgestreckten Hand. Recherchen ergeben, dass diese Figur sowohl mit einem Tampurin als auch mit einer in der Hand haltenden Maske gefertigt wurde. Nach Rücksprache mit dem Kunden wurde die Anfertigung eines Tampurins beschlossen.

Um die Einzelteile reinigen zu können und bei der Ergänzung keinen Schaden an der Bronze zu verursachen, wurden der noch eingeklebte Arm und das Bein entfernt. Dabei tauchten weitere unsachgemäße, frühere Verklebungen auf. Außerdem waren die Schrauben beider Arme abgebrochen und mussten entfernt werden. Nach der Reinigung und Beseitigung sämtlicher Kleberreste wurde ein durch einen früheren Schaden entstandenes Fehlstück an der Achsel, sowie der abgebrochene Daumen passgenau angefertigt. Anschließend sollten die Arme wieder montiert werden, allerdings ergab sich nun ein weiteres Problem.

Durch eine notwendige Neujustierung und Bohrung für die Schrauben, ragten diese nun zu weit in die Öffnung und es war nicht mehr genügend Platz für die Kopfmontage vorhanden. Da beide Arme montiert waren, konnten die Schrauben nur vorsichtig im Inneren der Figur gekürzt werden. Nachdem der Kopf mit seiner langen, durch die komplette Figur gehenden Schraube lose montiert war, konnten beide Beine ausgerichtet werden. Hier galt es darauf zu achten, dass ein Fuss anschließend auf dem Sockel aufkommt, obwohl die Schraube noch nicht angezogen werden konnte und sich der Abstand noch entsprechend verändert.

Zu guter letzt wurde das neu angefertigte Tampurin in der entsprechenden Hand montiert und eine ca. 100 Jahre alte Figur erstrahlt in neuem Glanz.

Pierrette – Art Deco

Chiparus – Tänzerin

Starfish Dancer

Chryselephantine Figur aus Bronze und Elfenbein auf Steinsockel mit einer Gesamthöhe von ca. 67 cm.

Eine der wohl bekanntesten Darstellungen von Demétre Chiparus aus detailliert ausgearbeitetem Bronzeguss mit Elfenbein.

Die Gesamthöhe samt Steinsockel misst ca. 67 cm. Für Liebhaber solcher Art Deco Arbeiten ist dieses Stück ein besonderes Highlight.

Tänzerin – Ferdinand Preiss

Autumn Dancer Figure

Diese Chryselephantine Figur aus Bronze und Elfenbein wurde von Ferdinand Preiss um 1925 erschaffen. Preiss galt als der führende Schnitzer seiner Zeit und wurde 1882 in Erbach, der Stadt der Elfenbeinschnitzer geboren, in der auch wir unsere Werkstatt betreiben.

Hier befindet sich auch das Deutsche Elfenbeinmuseum mit seinem Sitz im Erbacher Schloss.

 

Speerwerferin Ferdinand Preiss

Bei dieser Figur haben wir eine abgebrochene Hand sowie den verloren gegangenen Speer ersetzt, wobei die Bruchstelle der Hand durch einen schmalen Armreif kaschiert wurde.

Ferdinand Preiss verstand es wie kaum ein anderer, besonders grazile und anmutige Figuren mit ausdrucksvollen Gesichtern zu fertigen.

Harlekin

Dieser Harlekin erhielt zwei neue Hände