Die Verarbeitung

Wir legen sehr großen Wert auf gute Verarbeitung und verwenden daher nur Mammut-Rohmaterial das in unserem Lager mindestens 3 – 5 Jahre trocknete. Nur so kann eine nachträgliche Rissbildung möglichst eingegrenzt werden. Zur Stabilisierung werden alle Schmuckstücke mit Nussbaumholz hinterlegt. Hier ist in der Regel auch unser Signum (J.S.) eingebrannt, welches bei der Drechsler- und Elfenbeinschnitzer Innung Odenwaldkreis eingetragen ist.

Die im Laufe der jahrtausenden langen Lagerung entstandene Risse und Bruchstellen geben dem faszinierenden Werkstoff seinen außergewöhnlichen Charakter. Die Verarbeitung erfolgt nach den Vorgaben des Materials, wobei die natürlichen Risse und Färbungen mit in das Design eingebunden und teilweise auch mit Schmucksteinen kombiniert werden. Schmuckstücke und Schnitzereien werden einzeln von Hand gefertigt und sind somit unverwechselbare Unikate.

Die Oberfläche wird ähnlich wie bei Bernstein lediglich mit einem Naturwachs versiegelt. Schwarze oder goldfarbene Streifen entstehen durch das Ausfüllen von natürlichen Altersrissen, wobei wir hierfür schwarze Kaltemaille oder eine speziell für uns entwickelte Metalllegierung verwenden.

Generell handelt es sich immer um Intarsien und nicht um Oberflächenbemalungen oder nachträglich Färbungen.

Natürlich sind unsere Endkappen, Karabiner, Stecker- oder Clip-Brisuren nickelfrei und aus 925/-er Silber gearbeitet. Teilweise bieten wir diese auch mit einer Goldplattierung an. Für eine gute Haltbarkeit verwenden wir hierfür eine Auflagenstärke von ca. 3 Micron.

Die Fassungen unserer – Old Spirit – Collection – werden aus massiver Bronze gefertigt, antikisiert und ist selbstverständlich ebenfalls nickelfrei.

Da wir das Material vor der Verarbeitung mehrere Jahre trocknen, empfehlen wir Mammut nicht im Wasser zu tragen. Bitte achten Sie darauf, Mammut keiner zu großen Hitze auszusetzen. Besonders bei Figuren sollte direkte, heiße Sonneneinstrahlung oder auch Strahler vermieden werden.

Sollte die Luftfeuchte in der Vitrine zu trocken sein, so hilft eine Schale mit Wasser um ein Austrocknen und eine Rissbildung des Materials zu verhindern.

Wir gehören der Drechsler- und Elfenbeinschnitzerinnung Odenwald an und sind Mitglied im Deutschen Elfenbein-Verband e.V. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Elfenbeinmuseum und der Johannes Gutenberg-Universität Mainz als Internationales Zentrum für Elfenbeinforschung (INCENTIVS) unterstützen wir den Artenschutz ebenso wie den legalen Handel mit Elfenbeinaltbeständen.

Weitere Informationen zur Verarbeitung und unserer Werkstatt erhalten Sie hier.

Zuschnitt eines Mammut-Zahns

Bevor ein Zahn gesägt wird, lagert er bei uns mindestens 3 – 5 Jahre

Brisuren

Mechaniken und Verschlüsse aus 925/-er Silber

Politur von Hand für eine perfekte Oberfläche

für eine perfekte Oberfläche polieren wir von Hand